Sechs Verpackungstrends für 2017

Sechs Verpackungstrends für 2017

Experten von RAUSCH geben ihre persönliche Prognose ab

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu. Was 2017 für uns «verpackt» hat, wissen wir noch nicht. Aber wir können eine Prognose abgeben, welche Themen uns im Bereich der Lebensmittelverpackung bewegen werden! Wir haben bei Experten von RAUSCH nachgefragt, was sie im kommenden Jahr als Trend sehen.

 

1) Mit nachhaltigen Verpackungen die Umwelt schützen

Sandra Leu, Produktmanagerin

Nachhaltige Produkte aus Bagasse liegen im TrendDer Wert von Lebensmitteln wird heute oftmals durch ökologische Verpackungsalternativen gesteigert. Diesen Trend sehe ich auch für 2017. Dabei gibt es unterschiedliche Ansätze: Verpackungen können aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt sein oder die Materialien aus nachhaltig bewirtschafteten Anbaugebieten stammen. RAUSCH ist seit 2015 PEFC- bzw. FSC®-zertifiziert und wir merken hier eine steigende Nachfrage. Auch wiederverwendbare Verpackungen spielen eine immer größere Rolle oder Materialien, die biologisch abbaubar sind. Im Trend sind zum Beispiel Produkte aus Bagasse, die auf dem heimischen Kompost verrotten können.

Sie alle vermitteln dem Konsumenten das Gefühl, etwas Gutes für die Umwelt zu tun und unsere Erde zu schützen. Bietet der Konkurrent ein vergleichbares Angebot in einer anderen Verpackung, kann dieses Kriterium zu Ihrem Vorteil kaufentscheidend sein. Dabei sollten unsere Kunden beachten, dass sie den Mehrwert ihrer Verpackung auch entsprechend kommunizieren.

 

2) Genuss – wo immer gewünscht

Robert Mandl, Verkaufsleiter RAUSCH Österreich

Infinite Food bedeutet zu essen, wann und wo man willIn meinen Augen wird 2017 vom Thema «Infinite Food» bestimmt sein. Die Menschen essen nicht mehr klassischerweise drei Mahlzeiten am Tag, sondern wann sie möchten und Zeit haben. Hier steckt großes Potential für Anbieter von Snacks und Take-away, mit spannenden Konzepten die Konsumenten von sich zu überzeugen. Diese Nachfrage hat sich schon bei den beliebten Food-Trucks gezeigt. Die Menschen möchten nicht mehr zur klassischen Würstchenbude gehen, sondern lieber qualitativ hochwertige, gesunde und abwechslungsreiche Speisen bei Food-Trucks bestellen. Oder sie nutzen den Lieferservice ihres Lieblingsrestaurants, schließlich bieten inzwischen auch hochpreisige Lokale ihre Speisen für die Bestellung nach Hause an.

Zugleich wird Essen auch immer mehr an Orten gereicht, an denen es nicht erwartet wird. Ob im Modegeschäft, Autohaus oder der Buchhandlung – kleine Snacks oder eine Tasse Kaffee sind beim Kunden gerne gesehen. So kann jeder zum Gastronom werden!

 

3) Zurück zum Ursprung

Lucia Kroiß, Produktmanagerin

Mit der passenden Verpackung Authentizität vermittelnDer Trend zum «Clean Label» wird für mich weiter zunehmen. Gefragt sind Lebensmittel, die handgefertigt werden und keinerlei «künstliche» Zusatzstoffe wie Farbstoffe oder Konservierungsstoffe enthalten. Die Ernährung ist oftmals Ausdruck der eigenen Persönlichkeit geworden. Man denke nur an vegane oder proteinreiche Ernährung, Super-Foods oder Clean Eating. Daher achten die Menschen auch mehr darauf, was sie zu sich nehmen – ganz nach dem Motto «Du bist, was du isst». Gleichzeitig soll das Essen Gourmet-Ansprüchen genügen.

Es gilt diese Wertversprechen des Lebensmittelangebots durch die passende Verpackung zu transportieren – sei es durch handwerklich wirkende Verpackungen wie Holzbackformen, braune, naturbelassen-wirkende Verpackungen oder durch Reduzierung der Werbebotschaften bzw. Aufdrucke. Fokussiert auf das Wesentliche zeugen die Verpackungen von Authentizität.

 

4) Praktische Verpackungen zum Mitnehmen

Peter Halder, Verkaufsleiter RAUSCH Deutschland

Unsere Welt wird immer mobiler – da braucht es praktische Verpackungen! Sie sollen vor allem unser Leben erleichtern und möglichst viele Anforderungen erfüllen. Zum Mitnehmen sollten sie zum Beispiel wiederverschließbar sein, beim Essen vor Kleckern schützen oder auch schnell und umweltverträglich zu entsorgen sein. Wichtig ist dabei, dass sie Zeit sparen. Schließlich werden diese Mahlzeiten unterwegs verspeist – und nicht bei einer längeren Pause im Restaurant.

Immer beliebter sind neben den ganz frischen Produkten «to go» auch Convenience-Produkte, die der Kunde tiefgekühlt kauft und selbst aufbäckt bzw. erwärmt. Entsprechend braucht es die passende Verpackung mit den richtigen Barriereeigenschaften: Sie müssen für das Einfrieren geeignet sein ebenso wie für das spätere Erhitzen. Das spiegelt auch die Entwicklung wider, dass es immer mehr Singles- und Seniorenhaushalte gibt. Entsprechend gilt es die Größe und Funktionalität darauf abzustimmen. Gewünscht sind praktikable Verpackungen für alle Lebenslagen!

 

5) Verpackung nach Maß

Michael Thum, Verkaufsleiter RAUSCH Schweiz

Individuelle Verpackungen stärken die eigene MarkeIndividualisierung ist für mich das Stichwort für 2017! Das Außer-Haus-Geschäft boomt und entsprechend steigt auch die Konkurrenz unter den Anbietern. Wer sich hier absetzen möchte, hat mit individuell bedruckten Verpackungen ein tolles Marketinginstrument an der Hand. Sind die Snacks oder Getränke zum Mitnehmen und werden unterwegs konsumiert, sehen auch andere Menschen die Verpackung mit dem eigenen Logo. So steigern Geschäfte – ohne zusätzliche Kosten – ihre Bekanntheit und stärken ihre Marke. Es unterstreicht auch den Qualitätsanspruch des Unternehmens, wenn Speisen oder Getränke nicht in einer beliebigen Verpackung gereicht werden.

Die Entwicklung der personalisierten Verpackungen kann etwas Zeit benötigen. Wenn ein Projekt schnell und unkompliziert umgesetzt werden soll, empfiehlt sich eine einheitliche Verpackungslinie wie etwa «FRISCH & fein». Wie bei unserem gesamten Standardsortiment bieten wir hier den Service, die bestellte Ware innerhalb von 24 Stunden zu liefern. Das ist auf dem Markt gefragt.

 

6) Sicher verpackt

Gabriele Handstanger, Geschäftsbereichsleiterin RAUSCH

Ein Thema, das die Branche aus meiner Sicht 2017 bewegen wird, ist die Frage nach Sicherheit. Kunden wünschen vermehrt qualitativ hochwertige Speisen – am besten regional und biologisch angebaut –, die auch in einer passenden Verpackung gereicht werden sollten. Für die Anbieter von Lebensmitteln gilt es, sich verstärkt Gedanken darüber zu machen. Sind meine Speisen sicher und qualitativ hochwertig eingepackt? Schließlich verlässt sich Ihr Kunde darauf, dass seine Mahlzeit in einer lebensmittelechten Verpackung gereicht wird.

Bei RAUSCH sichert unser Qualitätsmanager die Konformität der Verpackungen. Die Nachfrage nach entsprechenden Bestätigungen steigt bei unseren Kunden, denen wir gerne die Dokumente zukommen lassen.

 

Sie möchten 2017 im Trend liegen? Entdecken Sie diese Produkte von RAUSCH: