News & Termine
23.05.2019

Doppelt geholfen – Spendenaktion dank RAUSCH-Kunden

RAUSCH spendet an das Kinderhilfswerk pro abgegebenem Umfragebogen

«Doppelt helfen» – unter diesem Motto stand die diesjährige Kundenumfrage von RAUSCH. Denn mit jedem ausgefüllten Fragebogen halfen die Kunden RAUSCH mit wertvollem Feedback. Zudem war dem Verpackungsspezialisten jede Antwort eine Spende wert. Insgesamt erhielt das Kinderhilfswerk so eine Summe von 3.000 Euro.

«Wir fördern die Jugend und handeln sozial» – so steht es im Leitbild von RAUSCH. Aus diesem Grund nutzte RAUSCH die alljährliche Kundenumfrage in diesem Jahr dazu, etwas Gutes für eine Organisation zu tun, die mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. «Mit den Rückmeldungen helfen die Kunden uns stetig zu verbessern, was uns eine große Hilfe ist. Diese Unterstützung durch andere wollen wir unsererseits weitergeben» erklärt Robert Mandl, Verkaufsleiter bei RAUSCH. Für jeden ausgefüllten Bogen der Kundenumfragen für RAUSCH und der Schwestermarke MEDEWO spendete der Verpackungsspezialist daher 25 Euro an das Kinderhilfswerk. Insgesamt kam auf diese Weise eine Summe von 3.000 Euro zusammen, die der gemeinnützigen Organisation auch persönlich übergeben wurde.

Übergabe des RAUSCH-Spendenschecks

Claudia Jungwirth und Robert Mandl (li.) übergeben für MEDEWO und RAUSCH den Spendenscheck an Peter Begsteiger, Geschäftsführer des Kinderhilfswerks (re.)

Das Kinderhilfswerk leistet seit Jahren österreichweit einen wertvollen Beitrag um Kinder und Jugendliche durch Krisensituationen in eine bessere Zukunft zu begleiten. Mit seinem Angebot an Beratungen und Therapien fördert es die geistige, emotionale und soziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Auch Eltern und Bezugspersonen hilft der Verein, die eigene Erziehungskompetenz zu stärken. Das Kinderhilfswerk leistet unbürokratisch und schnell Hilfe und setzt sich dabei vor allem für sozial schwächere Familien ein. «So ein Anliegen unterstützen wir sehr gerne», betont Robert Mandl und ergänzt: «Ein großer Dank gilt natürlich auch unseren Kunden, dass sie sich die Zeit für das Ausfüllen des Fragebogens genommen und dadurch das Kinderhilfswerk unterstützt haben.» Die Spende durch die Kundenumfrage deckt nun die Kosten für 48 Einheiten Therapie oder Diagnostik oder auch die Möglichkeit für 13 Kinder an einem integrativen Kinderlager teilzunehmen, wie das Kinderhilfswerk schreibt.

Sie möchten mehr über das Kinderhilfswerk erfahren oder es selbst unterstützen? Weitere Informationen und Spendenmöglichkeiten finden Sie unter www.kinderhilfswerk.at